Zum Inhalt springen
Eine PFAS-Analyse wird durchgeführt

Analyse von PFAS im Brunnenwasser

Eine Belastung mit Perfluorierte Alkylsubstanzen (PFAS oder auch PFC)  führt zu Nutzungseinschränkungen beim Brunnenwasser. In einem ausführlichen Gutachten erfahren Sie ob das Brunnenwasser zum Trinken, zum Planschbecken befüllen, Gemüse gießen und Teich befüllen geeignet ist. Mit dem Auftrag einer Wasseranalyse unterstützen Sie uns als gemeinnützige Organisation bei der Aufdeckung von PFAS- Belastungen im Grundwasser.


Wann ist es sinnvoll eine PFAS-Untersuchung durchzuführen?

Wir raten Ihnen zu dieser Untersuchung wenn Ihnen bekannt ist, dass in Ihrer Region eine solche Belastung im Grundwasser bereits gefunden wurde. An mehr als 1.500 Orten in Deutschland wurde eine PFAS-Belastung im Grundwasser festgestellt. Besonders hohe Belastungen wurden dort festgestellt, wo in der Vergangenheit PFAS durch Feuerlöschschäume, Aufbringung durch Klärschlamm oder Kompost, Unfälle, sowie unsachgemäßer Behandlung von Flüssigkeiten an Industriestandorten ins Grundwasser gelangt sind.

Brunnenwasseruntersuchung am Labormobil

Unsere PFAS-Analysen


Separate PFAS-Analyse

PFAS ist eine Gruppe mit verschiedenen Stoffen. Bei unserer Untersuchung werden folgende 13 Parameter untersucht:

Perfluoroctansulfonsäure (PFOS)
Perfluoroctansäure (PFOA)
1H,1H,2H,2H-Perfluoroctansulfonsäure (H4PFOS)
Perfluoroctansulfonamid (PFOSA)
Perfluorbutansäure (PFBA)
Perfluorpentansäure (PFPeA)
Perfluorhexansäure (PFHxA)
Perfluorheptansäure (PFHpA)
Perfluornonansäure (PFNA)
Perfluordecansäure (PFDeA)
Perfluorbutansulfonsäure (PFBS)
Perfluorhexansulfonsäure (PFHxS)
Perfluorheptansulfonsäure (PFHpS)

179 €
(169 € für Mitglieder)

Wasserprobe im Labor wird abgefüllt

Große Brauchwasseranalyse + PFAS-Analyse

Diese Untersuchung beinhaltet unsere beliebte Große Brauchwasseranalyse mit einer zusätzlichen PFAS-Analyse. Wenn in Ihrer Region PFAS im Grundwasser festgestellt wurde, benötigen Sie diese Untersuchung. Nur so können Sie erfahren, ob Ihr Brunnenwasser zum Gemüse gießen, Tiere tränken oder Planschbecken befüllen geeignet ist.
Hinweis: Bei dieser Analyse benötigen wir 1 Liter Wasser.

Bei dieser Untersuchung werden die folgenden PFAS-Parameter untersucht: PFOS, PFOA, H4PFOS, PFOSA, PFBA, PFPeA, PFHxA, PFHpA, PFNA, PFDeA, PFBS, PFHxS, PFHpS

Außerdem untersuchen wir unter anderem noch weitere Parameter:
Nitrat, Eisen, pH-Wert, Leitfähigkeit, Bakterien (coliforme Keime und E.coli), Phosphat, Mangan und Nitrit

238 €
(228 € für Mitglieder)

Gießen im Garten

Sie erhalten nach ca. 2-3 Wochen Ihr Gutachten von uns. Bei Fragen zu den Ergebnissen berät Sie unser Expertenteam selbstverständlich kostenlos per Telefon.

Große Kombi-Wasseranalyse + PFAS-Analyse

Diese Untersuchung beinhaltet unsere beliebte Große Kombi-Wasseranalyse mit einer zusätzlichen PFAS-Analyse. Diese Untersuchung ist wichtig, wenn Sie wissen möchten, ob das Brunnenwasser auch noch zum Trinken oder Teich befüllen geeignet ist. Wir raten zu dieser Untersuchung wenn der Verdacht besteht, dass das Brunnenwasser mit PFAS belastet ist. 
Hinweis: Bei dieser Analyse benötigen wir 1 Liter Wasser.

Bei dieser Untersuchung werden die folgenden PFAS-Parameter untersucht: PFOS, PFOA, H4PFOS, PFOSA, PFBA, PFPeA, PFHxA, PFHpA, PFNA, PFDeA, PFBS, PFHxS, PFHpS

Außerdem untersuchen wir unter anderem noch weitere Parameter:
Nitrat, Eisen, pH-Wert, Leitfähigkeit, Bakterien (coliforme Keime und E.coli), Phosphat, Mangan, Nitrit und AOX (z.B. halogenhaltige Pestizide, CKWs)

278 €
(268 € für Mitglieder)

Ein Glas Wasser

Sie erhalten nach ca. 2-3 Wochen Ihr Gutachten von uns. Bei Fragen zu den Ergebnissen berät Sie unser Expertenteam selbstverständlich kostenlos per Telefon.

Große Kombi-Wasseranalyse & Schwermetallanalyse + PFAS-Analyse

Diese Untersuchung beinhaltet die Große Kombi-Wasseranalyse mit Schwermetalluntersuchung und die PFAS-Analyse. Wir raten zu dieser Untersuchung, wenn der Verdacht besteht, dass das Brunnenwasser mit PFAS belastet ist und Ihnen nicht bekannt ist aus was für einem Material die Leitungen sind. 
Hinweis: Bei dieser Analyse benötigen wir 1 Liter Wasser.

Bei dieser Untersuchung werden die folgenden PFAS-Parameter untersucht: PFOS, PFOA, H4PFOS, PFOSA, PFBA, PFPeA, PFHxA, PFHpA, PFNA, PFDeA, PFBS, PFHxS, PFHpS

Außerdem untersuchen wir unter anderem noch weitere Parameter:
Nitrat, Eisen, pH-Wert, Leitfähigkeit, Bakterien (coliforme Keime und E.coli), Phosphat, Mangan, Nitrit, Blei, Cadmium, Kupfer, Nickel und AOX (z.B. halogenhaltige Pestizide, CKWs)

299 €
(289 € für Mitglieder)

Ein Glas Wasser wird abgefüllt

Sie erhalten nach ca. 2-3 Wochen Ihr Gutachten von uns. Bei Fragen zu den Ergebnissen berät Sie unser Expertenteam selbstverständlich kostenlos per Telefon.


Auftragsformular PFAS-Analyse

Wenn Sie uns Ihre Brunnenwasserprobe per Post zukommen lassen möchten, dann sind Sie hier genau richtig. Füllen Sie einfach das Formular aus. Weitere Informationen finden Sie unter Zusenden von Proben.
Wenn Sie uns Ihre Brunnenwasserprobe in Geldern an der Geschäftsstelle abgeben möchten, dann füllen Sie bitte ebenfalls das Formular aus. Weitere Informationen finden Sie unter Abgabe an der Geschäftsstelle.
Falls Sie Ihr Brunnenwasser am Labormobil abgeben möchten, füllen Sie bitte nicht dieses Formular aus, sondern benutzen Sie das angepasste Formular auf Abgabe am Labormobil.


Häufig gestellte Fragen zum Thema PFAS-Analyse

PFAS steht für per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen, die häufig in Deutschland auch noch PFC genannt werden. Diese Gruppe von chemischen Verbindungen werden aufgrund ihrer vielseitigen Eigenschaften seit Jahrzehnten in vielen Industrie- und Alltagsprodukten eingesetzt. PFAS sind persistent, was bedeutet, dass sie in der Umwelt und im menschlichen Körper nicht leicht abgebaut werden und sich im Laufe der Zeit ansammeln können.

Das Brunnenwasser kann mit PFAS belastet sein wenn in einer Region diese ins Grundwasser gelangt sind. Industrielle Abwässer aus der Galvanik-Industrie, der Oberflächenveredelung und der Metallverarbeitung enthalten große Mengen PFAS. Aber auch beim Reinigen von Textilien gelangt PFAS in das Abwasser. Durch Unfälle, defekte Leitungen oder unsachgemäße Behandlung kann dies dann wie auch bei der Herstellung dieses Giftes ins Grundwasser gelangen. PFAS werden ebenfalls in Feuerlöschschäumen eingesetzt. Auch PFAS-haltige Papierschlämme, die dem Kompost beigemischt wurden, haben in Vergangenheit zur Grundwasserbelastung geführt.

PFAS-haltiges Gießwasser führt zu einer Belastung im Gemüse. Bei Gemüse wird vor allem in den grünen Pflanzenteilen PFAS eingelagert. Aber auch in den Wurzeln von Pflanzen kann sich PFAS anreichern. Aus diesem Grund raten wir in Brunnenbesitzern in Gemeinden oder Städten, in denen bereits eine PFAS-Belastung festgestellt wurde sich bei der Gemeinde zu erkundigen, wo genau die Belastungen festgestellt wurden. Wenn von der Gemeinde von einer Gartenbewässerung abgeraten wird, raten wir dies, sofern Sie keine eigene Untersuchung auf PFAS durchführen lassen möchten, dringend einzuhalten.

In der Vergangenheit wurden von der Bundeswehr bei zahlreichen Übungen Löschschäume verwendet, die PFAS enthalten. Diese per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen sind umwelt- und gesundheitsschädlich. Besonders kritisch ist, dass bei den Übungen die Perfluoroktansäure (PFOA) und Perfluoroktansulfonsäure (PFOS) ins Grundwasser gelangt ist. PFOS ist so giftig, dass es inzwischen verboten wurde. PFOA wurde stark eingeschränkt bei der Verwendung. An mindestens 47 Militärstandorten wurden bereits diese PFAS-Belastungen festgestellt. Nach Wissen der Bundesregierung stehen aber viele weitere Militärstandorte unter Verdacht. Hier wurden PFAS-haltige Stoffe gelagert oder verwendet.

PFAS-haltige Papierschlämme jahrelang dem Kompost eines badischen Kompostherstellers beigemischt. Dieser Kompost wurde in Mittelbaden und auch in Mannheim auf den Feldern verteilt. Bisher hat man in auf ca. 1105 Hektar in Mittelbaden und ca. 545 Hektar Flächen in Mannheim PFAS gefunden. PFAS sind sehr mobil. Sie gelangen über den Boden ins Grundwasser und die PFAS-Belastung verteilt sich im Grundwasser immer weiter.

Eine ausführliche Erklärung zu den jeweiligen Analyseverfahren finden Sie hier.


Weitere Analysen vom VSR-Gewässerschutz

Neben unseren Brunnenwasseranalysen bietet der VSR-Gewässerschutz auch noch Leitungswasseranalysen und Teichwasseranalysen an. Hier finden Sie die anderen Analysen auf der jeweiligen Seite.