Zum Inhalt springen
Hände fangen Wasser auf, daneben die NItratkarte von Mecklenburg-Vorpommern

VSR-Gewässerschutz in Mecklenburg-Vorpommern

Aktuelle Messergebnisse aus Ihrer Region – wir decken Belastungen des Grundwassers auf!

Auch in Mecklenburg-Vorpommern untersuchen wir Wasserproben aus privat genutzten Brunnen. Die Ergebnisse dieser Messkampagnen werten wir aus und stellen sie nun der Öffentlichkeit zur Verfügung. An den zahlreichen Informationsständen kann der VSR-Gewässerschutz anhand dieser Werte die Bürger über vorhandene Belastungen aufklären. Früher hat jeder das Wasser aus dem eigenen Brunnen bedenkenlos nutzen können. Doch leider sind heute wesentlich mehr gesundheitsschädliche Stoffe nachzuweisen. In Gebieten mit intensiver Landwirtschaft ist eine hohe Belastung des Grundwassers festzustellen.

Sie möchten wissen, ob das Labormobil dieses Jahr auch zu Ihnen kommt? Melden Sie sich zu unserem regionalen Newsletter an. Sie erhalten die Termine in Ihrer Region rechtzeitig per E-Mail!

Auf den folgenden Landkreisseiten erfahren Sie, was die Brunnenwasser-Analysen in Ihrer Region ergeben haben. Auch zeigen wir anhand von Daten über die Landnutzung auf, welchen Einfluss die Landwirtschaft auf die Qualität des Grundwassers hat.

Suchen Sie hier nach Ihrem Landkreis:

Festgestellte Belastungen des Grundwassers anhand der Untersuchungen und Recherchen vom VSR-Gewässerschutz:

Kreis Mecklenburger Seenplatte

Stadt Rostock

Hier liegen uns Messdaten vor – wir arbeiten derzeit an der Auswertung

Kreis Vorpommern-Rügen

Kreis Nordwestmecklenburg

Kreis Vorpommern-Greifswald

Kreis Ludwigslust-Parchim

Stadt Schwerin


Nitratkarte von Mecklenburg-Vorpommern

Das Ergebnis lässt wenig Anlass zur Freude: Die Flächen mit erhöhten Nitratgehalten dominieren immer noch.

Die Karte gibt einen Überblick über die Nitratbelastungen in privat genutzten Brunnen. Die Daten wurden im Rahmen der Untersuchungen des VSR-Gewässerschutz in den Jahren 2017-2021 gewonnen.

NItratkarte von Mecklenburg-Vorpommern