Zum Inhalt springen
Andreas stumpf berät eine Brunnenbesitzerin

Engagierter Ruhestand beim VSR-Gewässerschutz

Andreas Stumpf berichtet über seine Zeit im Freiwilligendienst

Ursprünglich wollte Andreas Stumpf „nur“ sein Brunnenwasser bei uns untersuchen lassen. Lesen Sie, wieso er sich entschied ehrenamtlich beim VSR-Gewässerschutz tätig zu werden:

Mit 55 Jahren schon Rentner? Andreas Stumpf aus Willich fasste im vergangenen Jahr den Entschluss, das Angebot seines Arbeitgebers Telekom anzunehmen und vorzeitig in den Ruhestand zu gehen.

Andreas Stumpf übergibt Infomaterial

„Über eine Beilage in unserer Tageszeitung bin ich auf den VSR Gewässerschutz aufmerksam geworden und wollte dort unser Brunnenwasser testen lassen.

Auf der interessanten Internetseite des Vereins habe ich dann erfahren, dass ich dort auch ehrenamtlich tätig sein kann. Nach fast vierzig Jahren bei der Telekom bin ich im Frühjahr diesen Jahres in den Vorruhestand gegangen unter der Vorausssetzung, mindestens 1000 ehrenamtliche Stunden innerhalb von drei Jahren zu absolvieren.

“Da ich mich schon seit vielen Jahren für die Natur, den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit einsetze und nach bestem Wissen danach handele, ist eine Tätigkeit für den Gewässerschutz für mich genau das Richtige,” bekräftigt Andreas seinen Entschluss.

Vorkenntnisse brauchte er nicht mitbringen – beim VSR-Gewässerschutz  wird Teamwork groß geschrieben und eine intensive Einarbeitung ist gewährleistet.

„Nach intensiverer Einarbeitung durch die Kollegen beim ersten Termin in Rheinberg vor der Kirche übernahm ich dann am nächsten Standort in Gladbeck bereits einen von zwei Infoständen und konnte dabei die Bürger beraten. In den Folgemonaten unterstützte ich Dipl.-Phys. Harald Gülzow erfolgreich bei weiteren Terminen. Mir macht diese Arbeit, speziell mit den hochqualifizierten Kolleginnen und Kollegen, sehr viel Spaß. Ein Ehrenamt für alle, die sich für die Natur und den Umweltschutz engagieren wollen, Nachahmung jederzeit empfohlen!“

Informationsstand mit Andreas Stumpf

Andreas Stumpf ist eine große Bereicherung für unser Team und wir freuen uns sehr, dass er sich so engagiert mit uns für den Gewässerschutz einsetzt. Jedes Jahr sucht der VSR-Gewässerschutz motivierte Menschen, die sich für den Umweltschutz einsetzen möchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Teamwork in einem Unternehmen

BFD im Bereich „Allgemeine Verwaltung und Organisation“

Lian Remme am Informationsstand und berät Bunnenbesitzer

Lian Remme: Vom BFD zum Studium

Bundesfreiwilliger als Rentner

Peters Erfahrungen als Bufdi beim VSR-Gewässerschutz